Server Monitoring,

Server Performance Management und

Server Kapazitäts/Auslastungs Management

Einführung Wichtige Informationen über Ihre Server
Kontrollstellen Objekte der Überwachung
Beobachtungsposten Alle Server im Blick
Alarm Events und Thresholds
Einführung 1 und 2 Information über Sysload in Kurzform als .pdf
Sysload Server Performance Management als .pdf
Sysload AES Server Performance Management alles auf einen Blick
Sysload ERM Quality of Service für bestimmte Geschäfts-Prozesse
Sysload Eine Console und viele Agenten
Sysload Agenten Mit Betriebssystem Agenten sehen Sie auch Application Loads
Integration Sysload für HP OpenView, Tivoli und Unicenter User
Neu in Version 5 OS Agenten für AIX, OS/400, Solaris, VMware und Kapazitäts / Auslastungs Portal
Neu in Version 5.20 OS Agenten für AIX 6.1, OS/400 V6R1, Solaris 10 LDMO, ESX 3.5 und Oracle 11g.
Virtuelle Server Mit Sysload Performance Portal bereiten Sie die Virtualisierung von Servern vor.
Analysieren Sie die installierten Ressourcen und deren Nutzung.

Einführung

Die Software Sysload hilft die Verfügbarkeit der Server und PCs mit Server-Funktionen mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie Linux, Netware, OS/400, UNIX und Windows zu erhöhen.
Dies geschieht mit einer permanenten Überwachung der Server im Netz bei frei definierbaren Alarm Limits.

Weil SYSLOAD im unteren Preisbereich für derartige Tools liegt, ist die Zeitspanne für das ROI sehr kurz.

Die Software bietet für jeden interessierten Mitarbeiter gut aufbereitetet Informationen über alle Server und PCs. Ein Server Betriebssystem ist keine Voraussetzung für Sysload. Es können auch PCs mit Betriebssystemen wie Windows XP oder Windows 2000 Prof. beobachtet werden.


Für die Geschäftsleitung steht Quality of Service zur Erhaltung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit mit entsprechenden Informationen über die EDV-Infrastruktur im Vordergrund. Sysload gibt gte Informationen, die als Basis für wichtige Entscheidungen notwendig sind.

Für das IT-Management stehen globale Informationen um die Nutzung der Ressourcen und die Trends der Auslastung zu erfahren sowie ein maßgeschneidertes Reporting zur Verfügung. Alles sehr wichtige Informationen für Budgetplanungen

Die Administratoren erkennen ständig und aktuell mit Sysload alle Einzelheiten der überwachten Server und PCs mit einem abstimmbaren Monitoring, mit der Performance Analyse und den Diagnostic Funktionen. So wird sichergestellt, dass die einzelnen Komponenten der Server nicht nur funktionieren, sondern sehr gut funktionieren.

Je nach Betriebssystem sind über 350 Messpunkte vorhanden.

Zurück zur Übersicht

Kontrollstellen

Objekte der Kontrolle sind die Betriebssyteme, Datenbanken und Applikationen.

Betriebssysteme:
  • AIX,
  • Citrix
  • GCOS7,
  • HP-UX inkl. 64 Bit,
  • IRIX,
  • Linux
  • Netware,
  • OS/400,
  • Reliant UNIX,
  • SCO Open Server,
  • Solaris SPARC,
  • Solaris x86,
  • TRUE64,
  • UnixWare
  • VMware
  • Windows
Datenbanken:
  • DB2
  • Informix
  • Microsoft SQL
  • Sybase
  • Oracle
Applikationen:
  • Lotus Notes
  • Microsoft Exchange
  • MS Internet Information Server
  • MS Active Directory
  • MS Proxy Server
  • MS SNA Server
  • SAP
  • Open Agent

Die Belastungen die durch die Datenbanken und Applikationen entstehen, erkennen Sie breits sehr gut mit den Agenten der Betriebssysteme. Für spezifische Informationen aus Datenbanken benötigen Sie zusätzlich die speziellen Agenten für die Datenbanken.

Zurück zur Übersicht

Beobachtungsposten

Sysload ist in Agenten zur Beobachtung aller Objekte und in eine Consol Software mit dem Sysload Observer zur Anzeige der Meß-Ergebnisse unterteilt.
So kann von einem Arbeitsplatz mit einem PC unter Windows die gesamte Server-Farm kontrolliert werden.

Die angezeigten Daten sind wahlweise Echtzeitdaten oder Historie-Daten aus einem von Ihnen definierten Zeitraum.
Sie erhalten mit SYSLOAD die Antworten auf die vielfältigsten Problemstellungen. Dies schließt die grafische Darstellung von Messpunkten mehrere Server in einem Diagramme ein - bestens für den schnellen Vergleich von Belastungszuständen meherer Server.

Sysload zeigt Ihnen auch Trends an - sowohl in Realtime- wie auch History-Diagrammen.
Zurück zur Übersicht

Alarm

Definieren Sie Alarme nach Ihren eigenen Anforderungen und lassen Sie sich auf unterschiedliche Art benachrichtigen. Zu einer Alarm-Definition gehören ein oder mehere Thresholdwerte - bei mehreren Meßwerten logisch mit UND oder ODER verknüpft - und eine Prioritätsstufen. Sie erhalten nicht nur Nachrichten bei kritischen Situationen, sondern können auch aufgrund unterschiedlicher Alarmzustände unterschiedliche Vorgänge automatisch auslösen.
Ab Sysload Version 5 sind Alarmzustände je nach Prioritätsstufe in unterschiedlichen Farben anzeigbar - je nach Ihrem Geschmack.



databit EDV Beratungs- und Handelsges. mbH,
Das Client/Server Systemhaus für System-Integration & Kommunikation
D-22551 Hamburg, Postfach 560 173, Tel.: 040-1898 0520, Fax: 040-81 10 37